Buchrezensionen

Zorn und Morgenröte // Rezension

20160418_141143.jpg

Ich oute mich hier mal als kompletter All Age Junkie, ja auch als angehende Buchhändlerin darf man das sein. Es muss nicht immer die hohe Kunst der Literatur sein, die einen begeistert. Ja ich lese auch gerne Safransky oder Bocay, gerne auch Wiliam Boyd, aber gerade brauche ich Bücher, die mich wegbeamen. Bei denen ich versinke, in einer anderen Welt, Kultur oder Zeit.

Mit „Zorn und Morgenröte“ hat Renée Ahdieh genau das erreicht. Es ist der Beginn einer Trilogie nach 1001 Nacht.

Inhalt

Shahrzad schwört Rache. Als der Kalif Chalid ihre beste Freundin heiratet und sie in der Hochzeitsnacht tötet, wie schon viele Mädchen zuvor, will sie ihn zur Rechenschaft ziehen und töten, um Gerechtigkeit für ihre Freundin zu bekommen.Sie meldet sich freiwillig die neue BraImageut des Kalifen zu werden und stellt damit nicht nur ihren Vater, sondern auch ihren Geliebten Tarik vor vollendete Tatsachen.

Nach der Hochzeit wartet Shahrzad auf Chalid. Er gewährt ihr einen letzten Wunsch, bevor sie sterben wird. Shahrzad bittet ihn, ihm eine Geschichte erzählen zu dürfen.Chalid gewährt ihr diesen Wunsch und drängt sie die Geschichte zu beenden. Doch Shahrzad entgegenet ihm, dass sie die Geschichte nicht beenden könne, bevor der Morgen kommt, da diese gerade erst begonnen hat. Sie fleht Chalid an, sie nur einen Tag weiterleben zu lassen, um die Geschichte weiterzuerzählen können und hofft insge
heim auf mehr Zeit um dem Kalifen gefährlich zu werden.

Shahrzad freundet sich mit iherer Kammerzofe Despina an, welche ihr eine große Hilfe ist. Als am folgenden Abend Shahrzad erneut beginnt zu erzählen, erliegt Cahlid ihrem Charme und Selbstbewusstsein und nennt sie seine Königin. Shahrzad darf weiterleben.

Je näher sie dem Kaifen kommt und die Gelegenheit hat, ihn zu töten, desto mehr Zweifel plagen Shahrzad. Währenddessen macht sich Tarik auf den Weg um Shahrzad zu retten.

Eine totale Achterbahnfahrt der Gefühle

Ich habe das Buch verschlungen und kann kaum auf die Fortsetzung warten.Shahrzad ist eine selbstbewusste junge Frau, die genau weiß, was sie im Leben will und für ihre Ziele kämpft. Aber das Leben spielt anders, während sie Pläne schmiedet, kommen ihr ihre Gefühle in die Quere.
Image

Ich liebe die Geschichten um 1001 Nacht und war kurz nach der Lektüre in Aladdin – Das Musical und ich muss sagen, mich hat das Orient Fieber gepackt. Vorallem aber hat mich begeistert, dass die Hauptperson eine starke Frau ist, die aber genauso den Kampf zwischen Herz und Verstand führt. Und das ausnahmsweise mal nicht auf die schnulzige Weise sondern wirklich spannend und absolut nachempfindbar.

Mich hat „Zorn und Morgenröte“ von der ersten Seite an gepackt und ich werde den Platz für die beiden Folgeromane im Bücherregal freihalten. Lohnt sich auf jeden Fall ❤

Wer die Original Geschichte kennt, der wird nicht viele Überraschungen finden, aber während in der Originalgeschichte viel mehr das Thema der helfenden Frau im Vordergrund steht, steht hier vielemehr der innere Kampf Shahrzads im Mittelpunkt.

„Zorn und Morgenröte“ von Renée Ahdieh ( 978-3-8466020-7) erschienen bei Bastei Lübbe 16,99 €

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s