Gedanken

Habt ihr keine anderen Hobbys? // Das Großfamilien Dilemma

img_20170228_093015.jpg

„Bei Ihnen ist es aber auch bald soweit?“ Diese ganz harmlose Frage ist mittlerweile eine der Fragen, bei der meine Alarmleuchten angehen und mein Körper sich schon anspannt, den ich weiß, wo es endet, wenn ich ehrlich antworte.

Die ehrliche Antwort ist : „Nein, es sind schon noch ein paar Wochen, aber es sind Zwillinge.“ Das Gegenüber schaut etwas geschockt, schaut auf den Zwerg neben mir und das Drama nimmt seinen Lauf: “ Oh, dass wird aber anstrengend, wenn Sie schon ein Kind haben. Naja du kannst ja deiner Mama schon etwas helfen.“ Das ist meist der Zeitpunkt an dem mir die kleine Stimme im Kopf schon sagen sollte, lass es sein…Gespräch beenden und vergessen. A B E R so bin ich eben nicht und ich erwische mich immer dabei, dass ich sage: “ Wir haben schon vier Kinder.“ BUMM – spätestens jetzt fällt die Kinnlade runter und man wird angeschaut, als hätte man außer Sex kein anderes Hobby oder hätte noch nie etwas von Verhütung gehört.

2017-02-09-14-48-16

Ganz Hartnäckige stellen jetzt auch noch die grandiose Frage danach, wie wir das denn angestellt haben. In diesem Moment bin ich immer froh, wenn meine Tochter dabei ist, denn dann beiß ich mir auf die Zunge. Ich bin ja nicht bekannt dafür, dass ich Dinge runterschlucke, aber vor meiner Tochter Sprüche wie: “ Wir haben das Kamasutra hoch und runter geturnt “ oder “ Das eine ist vom Postbote“ verkneif ich mir dann doch.

Aber mal ehrlich, wen geht es denn etwas an, wie viele Kinder wir haben? Klar, ich könnte einfach nichts sagen und die Leute im Glauben lassen, wir hätten dann drei Kinder zu Hause, aber wieso? Wieso sollte ich mich für unsere Familie schämen?  Wieso assoziert man große Familie mit asozial oder mangelnder Intelligenz?

In meiner Abizeitung hat damals ein ganz besonders lustiger Mitschüler auf meiner Seite unter Danielas Zukunft geschrieben “ Mutter einer Fußballmannschaft“. Mit 20 fand ich das nicht lustig. Damals war meine Familienplanung abgeschlossen. Alleinerziehend und ohne wirklichen Plan von meiner Zukunft, konnte ich mir nicht vorstellen irgendwann eine große Familie zu haben. Ich war ja selbst als Einzelkind aufgewachsen und  hatte nie wirklich eine Familie, wie ich sie von Freunden kannte.

img_20160811_132823.jpg

Und dann habe ich meinen Mann kennengelernt.Ich gerade 23, er 8 Jahre älter, getrennt lebend und mit zwei Kindern im Schlepptau. Ich hatte mich Hals über Kopf verliebt, aber das Paket hinter diesem Mann, war für mich ein rießen Schock. Ich hatte lange damit zu kämpfen. Vor allem, weil es Menschen gab, die meinten ich hätte eine Familie zerstört, aber Gott sei Dank wissen alle Beteiligte, dass es eben nicht so war und das Kapitel genau wie bei mir und meinem Ex längst geschlossen war.

Bis zur Geburt unserer Tochter gab es auch das Gefühl von Familie gar nicht so richtig. Eine richtige Verbindung gab es ja nicht, klar die Mama liebt jetzt einen Mann mit Kindern und der Papa eine Frau mit Kind, aber irgendwie war es doch jeder kocht mit seinen Kindern das eigene Süppchen. Durch unsere Tochter kam das WIR Gefühl und zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich sie : Eine Familie!

Papa, Mama und Kinder… ich denke nicht nur an meinen Partner alleine, an meinen Sohn, sondern eben an unsere Kinder. Das Gefühl hat mich geplättet. Natürlich bin ich kein Mutterersatz und will ich um Gottes Willen auch nicht sein, aber die beiden sind genauso ein Teil von meinem Leben und wenn jemand fragt wieviele Kinder ich habe, dann gehören die beiden auch dazu.

20160812_183034.jpg

Also wieso soll ich mich schämen zu sagen, wir sind eine Patchwork Familie mit bald 6 Kindern? Wieso schauen die Menschen mich mitleidig an, wenn ich sage ich bekomme Zwillinge? Und wieso reagiert man geschockt, wenn ich sage mein Sohn ist 10 Jahre alt?

Ich kenne niemand der das Recht hat, all die tollen Familien zu verurteilen. Ich folge auf Instagram mehr als einer Regenbogen Familie, habe Kontakt zu anderen Patchworkfamilien und bewundere jede Großfamilienmama, die neben Haushalt und Kinder, ihr Leben lebt. Wieso muss sich irgendwer für seine Entscheidung, wie er leben möchte schämen?

Ich kann hinter keiner dieser Fassaden schauen, ich kann nicht entscheiden, wie glücklich diese oder jene Familie ist. Weiß nicht, welche Geschichte dahinter steht, also habe ich auch kein Recht jemand zu verurteilen.

Wozu auch? Ich war damals glücklich als Alleinerziehende mit einem Kind, aber genauso glücklich bin ich heute als Großfamilien Patchwork Mama. Menschen ändern sich, Träume auch und selbst wenn ich noch 4 Kinder wollen würde, es könnte doch jedem egal sein, solange meine Kinder das bekommen, was sie brauchen.

Und wenn das für eine Familie heißt sich teure Kleidung und Urlaub leisten zu können, dann ist das eben so.  Dann ist das so, weil die Eltern diesen Maßstab setzen und das ist doch auch gut, wenn die Entscheidung der Kinderanzahl so getroffen wird, dass man diesen Standard halten kann. Aber genauso gibt es Eltern, die sich entweder 10 Kinder mit diesen Standard leisten können, oder diesen eben anders definieren.

DSC04061

Und nur weil wir nicht jedes Jahr in den 5 Sterne Urlaub fahren oder alle Kinder ständig in den teuersten Marken rumrennen oder sogar mal vererbte Sachen tragen, gibt es niemand das Recht zu sagen, ob wir keine anderen Hobbys haben. Unsere Kinder sind uns eben genug und wenn ich um dem Sohn eine Skifreizeit, der Tochter ihre Tanzstunden oder sonstiges bezahlen zu können eben zwei Monate länger auf eine Hilfiger Jeans sparen muss, ja Gott dann ist das so. Aber dann ist das so, weil mein Mann und ich es so wollen und nicht, weil wir zu blöd sind zum verhüten.

Und bevor Gerüchte aufkommen, nein es wird keinen weiteren Nachwuchs mehr geben… Wir sind komplett!

 

Ein Kommentar zu „Habt ihr keine anderen Hobbys? // Das Großfamilien Dilemma

  1. Hm. Ich finde viele Kinder schön, hätte ich auch gerne, aber jetzt bekomme ich erstmal mein erstes 🙂
    Doofe Menschen gibts leider immer. Und ich finde es gut und richtig das du dich nicht selbst zensierst und behauptest ihr habt nur 3 oder so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s