Baby

2 Monate Glück im Doppelpack // Zwillinge

Processed with VSCO with  presetDer zweite Monat als Zwillingsmama war nicht weniger turbulent. Erst bin ich mal wieder dank Wochenbett Problemen ausgefallen und dann kam noch die Nachricht, dass Noah ein Hämangion am Auge hat.

Eingespielt hat sich mittlerweile vieles, aber eben noch nicht alles. Während ich immer noch bemüht bin, den Haushalt zu schmeißen, zu kochen und den Alltag so normal wie möglich zu gestalten, machen die Zwillinge eben was sie wollen 😀 da bräuchte man gerne auch mal einen 36h Tag um sein Tagespensum, das man früher so hatte abzuhaken, aber die Frage ist, ob man das wirklich muss. Momentaner Stand ist, dass ich dem Chaos noch keine Chance gebe, aber den Turbo hab ich schon aufgegeben. Zu anstrengend 😉

Auch wenn hier alles noch am Anfang ist und ich mich oft abends frage, wo ich jetzt bei dem ganzen Trubel geblieben bin, ich möchte mir ein Leben ohne die Beiden gar nicht mehr vorstellen.

Noah 55cm 5100g Samu muss noch vermessen werden 😀
Steckbrief

Was wir gerne mögen: Zunge rausstrecken, spazieren gehen, „erzählen“, getragen werden, die Faust abschlecken, generell wird erst mal alles abgeschleckt, kuscheln

Was wir gar nicht mögen: lange auf dem Bauch liegen, Niesen ( erschrecken wir immer)

Was wir schon gut können: Lustige Laute machen, lächeln, Zunge rausstrecken, Haare rausreißen, in den Hals zwicken

Was wir gerne essen: Humana Pre ca. alle 2-4 Stunden

Unsere schönsten Erlebnisse:  Im Garten schlafen, Besuch von der Verwandtschaft, erste Spaziergänge mit Tragetuch oder Ergo, mit Mama in der Badewanne planschen

Das lief schief / war nicht so schön: Am 14.6.17 genau zwei Monate nach der Geburt haben wir erfahren, dass Noah ein Hämangion am Auge hat, welches sein Sehvermögen beeinträchtigen kann und er ab sofort Medikamente einnehmen muss. An jeder anderen Stelle am Auge wäre das kein Problem und könnte problemlos mit Kälte behandelt werden, nur leider nicht am Auge. Mittlerweile wissen wir aber, dass er die Medikamente gut verträgt, wollen uns aber doch trotzdem noch eine 2. Meinung einholen. Die Medikamente stehen außer Frage, nur bleiben einige Fragen offen, die wir gerne beantwortet hätten, daher suchen wir nun doch noch einen Spezialisten auf, der unsere Sorgen hoffentlich aus dem Weg räumt.

Schlafen: Nachdem wir bisher immer im Elternbett geschlafen haben, versucht Mama uns nun nachts immer öfters in unsere Betten zu legen. Im Schlafzimmer haben wir zwei getrennte Betten, da wir uns immer mehr im Bett bewegen und uns gegenseitig wecken würden, was unsere Eltern vorallem nachts nichts ganz so toll finden. Tagsüber schlafen wir am liebsten im Freien oder in unserer Federwiege.

Dinge, auf die unsere Eltern nicht mehr verzichten möchten: Nachtleuchtende Schnuller von Mam ( was eine tolle Erfindung), während Mama immer noch total auf die Tragetücher von Fastique Kids schwört, trägt der Papa uns am liebsten in der Ergobaby 360 ( Bericht folgt), unsere DIY Krabbeldecke, die Mama inklusive mehrerer Wutausbrüche in der Schwangerschaft für uns genäht hat und auf der wir jetzt im Garten unsere Schläfchen machen können

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s