Baby · Unterwegs

Babywelt Stuttgart 2017 – Rückblick // Event

Ja Mensch die Zeit rast und es sind schon 2 Wochen rum seit dem ich beim Messeherbst in Stuttgart die Babywelt 2017 besuchen durfte. Mit dabei war mein Messe Buddy Tamy von mondprinzessinnenzauber , meine kleine Partymaus und natürlich die Zwillinge.

2017-12-10 12.01.50 1.jpg

Gleich zu Beginn waren wir mit Nela von breidabei verabredet. Breidabei ist ein Familienunternehmen, das wiederverwendbare Quetschbeutel herstellt für Brei, Joghurt, Pudding… Die Idee ist meiner Meinung nach total genial und darüber wird es sicher noch das ein oder andere Wort an anderer Stelle geben…  😉

2017-12-10 11.11.14 1.jpg

Und dann stand sie auf einmal da, die Erfindung, die mir so manch eine Nacht erleichtert hätte, manche Nerven weniger gekostet hätte und vorallem sowas von genial ist, ich kann es gar nicht anders sagen, als der H A M M E R. Einen Milchnahrungsvollautomat! Der Milquino dosiert auf Knopfdruck die voreingestellte Pulver und Wassermenge und füllt das Ganze dann in Trinktemperatur in das darunter gestellte Fläschchen ab. Und wer das schon genial findet, dem muss ich gar nicht erst noch sagen, dass es das ganze auch mit W-Lan Funktion gibt und somit ganz bequem per App vom Bett aus „bestellen“ kann. Also angenommen Kind wird wach und schreit, kurz auf dem Handy ein paar Klicks, Kind beruhigen, in die Küche, Flasche abholen und fertig. Wahnsinn! Wenn ich manchmal morgens meine Küche sehe, denke ich eher an ne Koksparty als an eine Familienküche, wenn das Pulver mal wieder dank Müdigkeit überall gelandet ist. Da wir momentan bei nur noch 2 Flaschen am Tag pro Kind sind, lohnt sich die Anschaffung für uns nicht mehr, aber wenn ich mich nochmal jemand fragt, was meine Empfehlungen sind, steht der Milquino ganz weit oben auf der Liste.

 

Es gab jede Menge zu entdecken, darunter natrürlich auch die großen Marken wie Nuk, Mam, Hobea, Babyone, aber auch regionale Anbieter wie Princess Kinderwagen aus Metzingen, bei denen ich damals am liebten eskaliert wäre, aber damals hatte ich noch eine Spaß…ähm Shoppingbremse mit dabei 😀

 

Besonders gefreut habe ich mich über den Messestand von BellaJane. BellaJane stellen wunderschöne Stillketten und Ketten für Babys her. Die Zwillinge hatten bereits eine Kette mit einer türkisen Beiss Sophie la Girafe , aber da momentan Teilen nicht mehr angesagt ist, durfte neben einer Stillkette für mich auch eine zweite Sophie mit nach Hause.

2017-12-10 11.12.08 1.jpg

Am Stand von dasboep durften wir uns durch das Sortiment schnuppern und testen. Ganz ehrlich, wenn meine Tube feinster Schweizer Naturkosmetik für den Babypopo aufgebraucht ist, zieht bei uns boep ein, denn im Gegensatz zu allen Marken, die ich bisher kannte, hat man nach dem cremen keinen weißen Babypo sondern man spürt leidglich einen leichten Film. Schutz muss man meiner Meinung nach nicht immer sehen, damit er wirkt und sind wir mal ehrlich jedes Mal die Creme aus sämtlichen Falten zu kratzen ist auch nicht unbedingt ein toller Zeitvertreib.  Und wenn wir schon dabei sind, darf dann auch noch die Babycreme mit dazu, denn die riecht so herrlich und da ich immer wieder mit Neurodermitis zu kämpfen habe und Noah auch, ist die ideal für uns. Nachdem unser Kinderarzt nämlich trotz akutem Ausschlag ( ohne offene Stellen!) sagte, er würde keine kortisonhaltige Creme bei seinen Kindern verwenden, lässt es aber jedem selbst offen, ob er das für seine Kinder möchte ( solange , nochmal, keine offenen Stellen da sind), war ich nämlich noch auf der Suche nach einer Creme für uns Beide, da ich mit der von La Roche Possay für mich, nicht 100% zufrieden bin .

 

Ganz spannend fand ich auch, Shops und Marken kennenzulernen, die ich so von Instagram kenne, aber noch nie live gesehen habe. Dazu gehört Kapualove mit ihren wunderschönen Tüchern und PeppiLotta mit lauter süßen Baby Outfits.

Beim kurzen Boxenstopp der Jungs wurde gleich mal die Gläschen von Holle getestet und die Mini hat ihre Baby Born Goodie Bag ausgepackt und zur Musik von Basti  Kinderlieder gemalt.

 

Zu gute Letzt hatte ich noch ein nettes Gespräch mit dem Vertreter von kidsme. kidsme ist der Hersteller des Food Feeders. Der Food Feeder ist im Prinzip eine Art Fruchtsauger, aber ist vielseitiger einsetzbar und definitiv hygienischer. Darauf werde ich aber die Tage nochmal genauer eingehen, da wir ein Exemplar zum Testen mitbekommen haben und ich erst mal eine Zeit testen möchte, um zu entscheiden, ob es denn hält, was es verspricht.

Für mich war die Messe ein voller Erfolg und war aber Gott froh, dass Tamy für mich zwei Buggys organisiert hat, denn mit Zwillingswagen wäre es wirklich nicht möglich gewesen zeitweise durchzukommen, in anderen Hallen sind wir teilweise schon so gescheitert.

Solltet ihr den Besuch der Messe mit Kindern ab 3 planen und euch nicht sicher sein, ob das nicht doch zu stressig sein, der sollte vielleicht wissen, dass es eine tolle Kinderbetreuung vor Ort gibt, bei der man seine Kids für maximal 2 Stunden lassen kann. Für uns war das ideal, da ich ja eigentlich noch auf der Spielemesse Geschenke für Weihnachten besorgen wollte, dann aber dank restlos ausverkauftem Gravitrax keine große Lust mehr hatte und lieber für meine DIY Weihnachtsgeschenke noch ein paar Sachen gekauft habe.

Eat und Style konnte man mit Kinderwagen komplett vergessen, was sehr schade war, aber da zeitgleich auch noch die Veggie stattfand, gingen wir zumindest nicht hingrig nach Hause.

Der Tag war mega anstrengend für uns alle, aber wir hatten alle viel Spaß und ich werde nie vergessen, dass die liebe Gina von stoffiverliebt.de auf einmal neben mir stand und meinte: „Ich hab die Zwillinge sofort erkannt, du bist doch Frau Löwenstark!“ ❤

Vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr beim Messeherbst in Stuttgart oder wer weiß, vielleicht machen wir uns auch mal auf die Reise , wer weiß…


Einige Bilder wurden mir netterweise von Tamy zur Verfügung gestalt. Vielen lieben Dank dafür

4 Kommentare zu „Babywelt Stuttgart 2017 – Rückblick // Event

  1. Hach ja, war echt wieder toll. Am meisten muss ich noch über die verewirrten Blicke lachen, wenn ich als Neumama angesprochen wurde ich nur gesagt, habe, nein, meine Tochter ist schon 4. Aha und warum haben sie dann ein Baby im Wagen, achso, nein, ist ihrs ☺☺☺☺

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s